HyTrustPlus besucht Audi e-gas-Anlage im niedersächsischen Werlte

Im Rahmen des HyTrustPlus-Projekts besuchten Mitte Februar zwei Mitarbeiter der InnoZ GmbH die Region Werlte im Emsland. Dort wurden die e-gas-Anlage, die der Autobauer Audi AG in Kooperation mit dem Energieversorger EWE und weiteren Projektpartnern errichtete, und weitere relevante Stakeholder besucht. Seit Herbst 2013 speist die Anlage ein synthetisches Erdgas in das öffentliche Gasnetz ein. Das Erdgas wird aus der Methanisierung von CO2 und Wasserstoff gewonnen. Das dabei verwendete CO2 fällt vor Ort in einer EWE-Biogasanlage an. Mit der Verbindung des durch Elektrolyse gewonnenen Wasserstoffs mit dem CO2 beschreitet nicht nur Audi neue Wege. Auch für die weiteren Kooperationspartner u.a. ETOGAS GmbH, die für die Konzeptionierung Verfahrens verantwortlich war, ist die bislang größte Power-to-Gas-Anlage im Praxisbetrieb ein technologischer Erfolg. 


Im Rahmen des sozialwissenschaftlichen Forschungsprojektes HyTrustPlus untersucht das InnoZ gemeinsam mit dem Projektpartner re:member soziale, finanzielle und institutionelle Kooperations- und Beteiligungsformate. Aktuell befindet sich die Wasserstoffökonomie im Aufbruch. Neue Kooperationsformate entstehen und beeinflussen Treibstoff-, Mobilitäts-, Strom- und Wärmemarkt. Ziel der Analyse ist u.a. die Identifizierung von Erfolgsfaktoren, die auf andere Regionen in Deutschland übertragen werden können. Das Hauptaugenmerk wird dabei auf der sozialen Einbettung der Projekte liegen, da der Erfolg nicht ausschließlich auf technischen und ökonomischen Faktoren beruht. Aus diesem Grund werden im Rahmen der sozialwissenschaftlichen Begleitforschung des NIP auch Abhängigkeiten, Risiken und Schwachstellen bestehender Beteiligungs- und Kooperationsformate untersucht. Das Arbeitspaket soll hierbei beleuchten, ob die aktuellen Akteurskonstellationen und –prozesse in Zukunft Bestand haben werden und was ggf. passieren muss, um die entstehende Branche zukunftsfähig zu gestalten.


Weitere Informationen finden sie hier


 

Audi e-gas-Anlage in Werlte (Niedersachsen); © Audi AG