HyTrustPlus Führung mit dem BUND/BUND Jugend Berlin

Am 22.06.2016 sind im Rahmen der HyTrustPlus Führungen Mitglieder des BUND Berlin Arbeitskreis Klima und Erneuerbare Energien (AK Klee) sowie Mitglieder der BUNDJugend zu Besuch gewesen.

 

Der BUND Deutschland e.V. hat in der am InnoZ befindlichen Wasserstoff Ausstellung einen Beitrag in Form eines Informationsplakats geliefert. Darauf werden erstmals die Chancen und Herausforderungen der Wasserstoffmobilität zur Gestaltung eines nachhaltigen Verkehrs aus Umweltperspektive thematisiert. Unter anderem wurde mit den Mitgliedern des AK Klee und der BUNDJugend über die Einbindung von Wasserstoff als Speichermedium für grün erzeugten Strom und die Verwendung als Treibstoff für den Verkehrssektor diskutiert. Gerade Schiffverkehr, ÖPNV und Bahnverkehr lassen sich nur teilweise durch Elektrifizierung CO2 armer gestalten. Hier kann die Brennstoffzellentechnologie eine kluge Option bieten. Insgesamt fordern Umweltverbände aber auch, dass es im Verkehrssektor eine Verminderung, Verlagerung und Verbesserung geben sollte. Das bedeutet eine Verminderung von (Individual-)Verkehr, eine Verlagerung auf umweltfreundliche Mobilitätsformen und eine Verbesserung der technischen Effizienz. Dadurch wird die Verkehrswende stärker bei der Umsetzung der Energiewende vorangetrieben.