Analyse der Akzeptanz von staatlichen Fördermaßnahmen

 

Mit Blick auf die Einführung von Wasserstofftechnologien wird die Akzeptanz der Bürger und (zukünftigen) Kunden für unterschiedliche Möglichkeiten staatlicher Fördermaßnahmen untersucht. Dabei wird in zwei Schritten vorgegangen:


In Fokusgruppen wird zunächst evaluiert, warum Akzeptanz oder Ablehnung für die Förderung von Wasserstofftechnologie im Allgemeinen und einzelne Fördermaßnahmen im Speziellen entsteht. In quantitativen Befragungen wird schließlich die Akzeptanz in der Bevölkerung und einer ausgewählten Zielgruppe gemessen und die Bedeutung der identifizierten Einflussfaktoren überprüft.


Ansprechpartner Nicole Lüdi-Geoffroy:

+49 (0)30 25 32 78 93

luedi [at] spilett.de


Ansprechpartner Christian Klasen:

+49 (0)30 53 60 77 70

christian.klasen [at] ifok.de