Bürgerdialoge zur Bedeutung von Wasserstoff für eine dezentrale Energieversorgung

 

Die dezentrale Erzeugung Erneuerbarer Energien und ihre Speicherung in Form von Wasserstoff bietet die Möglichkeit, die Energie- und Wärmeversorgung viel stärker zu dezentralisieren. Eine Dezentralisierung bringt jedoch u.a. Umbrüche für die bisherige Struktur der Kraftwerke, der Energieversorgung und der Energieanbieter mit sich. Mit ihr gewinnen Städte und Gemeinden neue Bedeutung, weil dort Arbeitsplätze und Wertschöpfung sowie eine Energieversorgungsautarkie entstehen. Dezentrale Energieversorgung bietet auch den Bürgern die Möglichkeit, an der Energieversorgung teilzuhaben und darüber mitzubestimmen.

 

Um zu erfahren, wie sich Bürgerinnen und Bürger die zukünftige Energieversorgung vorstellen und welche Rolle dabei die dezentrale Energieerzeugung sowie die Speicherung in Form von Wasserstoff spielen, führt re:member Bürgerdialoge durch. Die Bürgerdialoge sollen jedoch nicht im „luftleeren“ Raum stattfinden, sondern an Projekte zur dezentralen Energieversorgung angekoppelt werden bzw. Grundlage dafür sein, solche Projekte in Gemeinden zu initiieren.


Ansprechpartner Dr. René Zimmer:

+49 (0)162 208 4754

rene.zimmer [at] remember-wandel.de